Über mich

Ich bin im Kanton Schaffhausen aufgewachsen und habe meine musikalische Ausbildung mit Geigenunterricht bei Johannes Zentner begonnen bevor ich mich für den Gesang entschied. Parallel zu meinem Dokumentalistenstudium an der Universität Genf machte ich die ersten Gesangsschritte bei Kari Lövaas in Schaffhausen und studierte nachher bei Arlette Chédel in Genf, Yva Barthélémy in Paris und Serge Wilfart in Autun. Zusätzlich besuchte ich Meisterkurse bei Kurt Equiluz, Sena Jurinac und Gabriel Bacquier.
Ich wirkte in einigen Vokalensembles mit, wo ich gleichzeitig Stimmbildung anbot. Eines dieser Ensembles (Ensemble Cantabile aus Bellegarde, Frankreich) gewann 1996 den Preis seiner Kategorie im Chorwettbewerb in Tours (Frankreich).
 

 

 

Im Laufe der Zeit stiess ich auf verschiedene klassische Gesangstechniken. Dabei wurde mir immer mehr bewusst, dass Stimme und Gesang den Menschen als Gesamtes ansprechen und fordern und entdeckte auch immer mehr die wohltuenden Aspekte der menschlichen Stimme. Heute ist mir im Unterricht daran gelegen, diese Komponenten weiterzugeben.
Meine intensive Arbeit mit Klang und Atmung führte mich auf neue, innovative Wege: ich bildete mich bei Blandine Calais-Germain (Anatomie der Stimme) weiter und besitze das Diplom der Atem-Stimm-Methode «Analyser, construire, harmoniser par la voix» nach Serge Wilfart®. Ich bin aktives Mitglied des Fachverbandes VivesVoix, wo sich Lehrer der Atem-Stimm-Methode zum Austausch und zur Weiterbildung begegnen. Der Unterricht und die eigene Konzerttätigkeit in klassischer Musik erlauben mir, meine Recherchen auf dem Weg des Atems und der Stimme weiterzuführen.

 

 

Aktuelles

Atelier souffle-voix, Yverdon, 8 déc. 2019

Atem-Stimm Atelier, Wilchingen, 26. Januar 2020